069-40562087 · info@planreisen.de

Abenteuer Baumhaus – Rundreise

Gipfeltreffen – Ein besonderes und naturnahes Erleben in Baumhäusern
In den Kronen uralter Urwaldriesen wurden an den unterschiedlichsten Orten in Südindien komfortable „Baumhäuser“ gebaut, ohne dass die Bäume dadurch beschädigt wurden. Auf dieser Reise sind Sie Mensch und Natur sehr nahe. Teil eines Ökosystems zu sein und Zivilisation auf nachhaltige Art zu leben ist der Grundstock eines neuen, alternativen Reisens.

1. Tag: Transfer vom Flughafen Bangalore oder Mangalore nach Coorg. Die Region Coorg ist wie ein Logenplatz im südindischen Landschaftskino mit 360-Grad-Leinwand: Die Darsteller sind sattgrüne Hügel, dichte Naturschutzgebiete, riesige Reisfelder, weite Auen und tiefblaue Seen. Ein farbenprächtiges Schauspiel, dessen Choreografie täglich neu von Mutter Natur geschrieben wird. Das milde Klima des Hügellands 900 Meter über n.N. ist das ganze Jahr über angenehm und ideal für Gäste, die keine große Hitze vertragen.
Der kleine Coorg-Distrikt hat sich allen Eroberungen zum Trotz eine eigene Kultur bewahrt. Die vielen Kaffee-Plantagen zeugen auch heute noch von kolonialem Flair. In der Legende heißt es, dass Baba Budan, ein muslimischer Pilger, 1670 sieben Kaffeesamen in seinem Bauchnabel aus Mekka nach Indien schmuggelte, sie in der Nähe von Coorg anpflanzte und somit erstmals Kaffeeanbau in Indien betrieb – denn, damals handelten die Araber niemals rohe Kaffeebohnen, sondern sie ließen ausschließlich verarbeitetes Kaffeepulver ausführen. Heute werden in Karnataka 1,4 Millionen Tonnen im Kaffee im Jahr produziert, soviel wie nirgends sonst in Indien. Im Februar steht der Kaffee in voller Blüte. In Coorg leben die Kodavas, ein Kriegervolk mit erstaunlicher Gastfreundschaft; man vermutet, dass es sich um Nachfahren der Soldaten von Alexander dem Großen handelt. Genießen Sie die Landschaft und erkunden, am besten zu Fuß die Umgebung. Übernachtung.

2. Tag: Morgens kleine Wanderung mit einem kundigen Führer in den Urwald. Danach Besuch der nahegelegenen tibetischen Enklave: Mitten in Südindien hat sich hier ein Stück Himalaya etabliert, mit Stupas, tibetischem Kunsthandwerk und buddhistischen Mönchen im Exil. Übernachtung.

3. Tag: Vorbei an Banyan-Alleen fahren Sie heute nach Mysore. Über Mysore liegt noch der Glanz vergangener Jahrhunderte und der Stolz mächtiger Herrscher. Zugleich ist die Stadt Synonym für Seide, Jasmin und Sandelholz. Nachmittags Bummel über den quirligen Devaraja-Markt. Danach Besuch des königlichen Haustempels auf den Chamundi Hills hoch über der Stadt. In der Nähe ist die überlebensgrosse, monolithische Statue des Bullen „Nandi“, dem sagenhaften Reittier des Gottes Shiva, zu bewundern. Am Abend Möglichkeit zum Besuch der Brindavan Gardens, einem Park, der sich abends in eine wunderschön beleuchtete Märchenlandschaft verwandelt. Übernachtung.

4. Tag: Besuch des Maharaja-Palastes. Die prunkvolle Innenausstattung enthält Kostbarkeiten aus Gold, Silber, Elfenbein, Edelsteinen und Antiquitäten von unschätzbarem Wert. Danach Fahrt nach Srirangapatnam. Als „Tiger von Mysore“ verteidigte der Herrscher Tipu Sultan Ende des 18. Jahrhunderts seine Befestigungsanlagen von Srirangapatnam als eine der letzten Bastionen gegen die Engländer – und verlor! Rundgang durch die Ruinenstadt. Unterwegs Besichtigung von Tipu Sultans Sommerpalast mit hervorragend erhaltenen Wandmalereien. Freizeit, Gelegenheit zum Bummel durch Mysore. Übernachtung

5. Tag: Nach dem Frühstück, Weiterfahrt nach Nagarhole. Der hüglige, stark bewaldete Nagarhole Nationalpark gilt unter Kennern als eines der besten geschützten Reservate in Indien. Er ist stolz auf die größte Zahl wild lebender Elefanten in ganz Asien. Ein großer Wildbestand bietet auch großen Raubtieren wie Tiger, Leopard und Bär reichlich Nahrung. Tatsächlich hat Nagarhole die größte Tiger-Dichte ind Südindien. Allerdings sind gestreiften Großkatzen im dichten Urwald nur selten zu sehen. Ihre Tatzenabdrücke, Kratzspuren und Duftmarken sind aber überall im Park zu finden.  Safaris werden mit Geländewagen und Boot angeboten, die angepriesenen Elefantenritte werden heute meist nur noch als kurze Runden von knapp einer halben Stunde angeboten. Vom Boot aus bieten sich (vor allem in der Trockenzeit) die besten Aussichten, wilde Elefanten, Vierhornantilopen, Lippenbären, Krokodile, Leoparden (gelegentlich sogar Tiger) und verschiedenste Vogelarten zu beobachten. Übernachtung.

6. Tag: Nach einer Tierbeobachtung am Morgen Weiterfahrt in die Region Wynad. Inmitten der sanften Hügelketten der Nilgiri-Berge finden Sie hier Übernachtungsmöglichkeiten der besonderen Art: Baumhäuser. Je nach Gusto haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Bautypen: Rustikal, naturnahe, das Green Magic Nature Resort, mit Hotel-Anschluss, im rustikalen Stil, die Baumhäuser des Vythiri Resorts und das „Komfort-Baumhaus“ des Tranquil Resorts. Übernachtung im Baumhaus.

7. Tag: Heute erkunden Sie Umgebung von Wynad. In den nahen Plantagen gedeihen Kaffee, Tee und Kakao, Ingwer, Kardamom und Pfeffer und oft bietet sich die Gelegenheit, Ernte und Verarbeitung dieser Produkte mitzuerleben. Die Ettakal-Höhlen (rund 45 Kilometer vom Resort entfernt) wurden 1890 von einem englischen Grosswildjäger entdeckt. Offensichtlich suchten an diesem Platz schon in grauer Vorzeit Menschen Zuflucht. Eindrucksvolle Felsgravuren zeigen bis zu 6000 Jahre alte Menschen- und Tier-Darstellungen aus der Neusteinzeit – bitte denken Sie an festes Schuhwerk. Bei einem Besuch in Kalpetta (knapp 20 Kilometer entfernt) bekommt man einen guten Eindruck von einem abgelegenen, aber dennoch sehr lebendigen Kreisstädtchen im südindischen Hinterland. Übernachtung im Baumhaus.

 

8. Tag: Freizeit, Zeit für eigene Erkundungen in Wynad. Übernachtung im Baumhaus.

9. Tag: Weiterfahrt nach Thallassery. Unterwegs können Sie die Missionsstation besuchen, wo der Schwabe Hermann Gundert (Großvater des Dichters Hermann Hesse) im 19.Jahrhundert die erste Grammatik und das erste Wörterbuch der keralitischen Sprache verfasste. Am Abend Besuch des Parassinikkadavu-Tempels. Dort wird Sri Mutthapan verehrt. Mutthapan bedeutet Großvater, und dieser göttliche Opa hat (zumal für Hindus) ganz unheilige Gelüste: Alkohol und Fleisch oder Fisch. In diesem Tempel wird fast jeden Abend das Theyyam-Ritual zelebriert, in dessen Mittelpunkt dramatische Dämonenbeschwörungen in effektvollen Kostümen und mit Feuer stehen. Übernachtung.

10. Tag: Nach dem Frühstück, Weiterfahrt nach Calicut. Stadtbesichtigung. Übernachtung.

11. Tag: Transfer zum Flughafen Calicut.

Mögliche Zusatzleistungen

8 Tage Rundreise ab Cochin / bis Calicut, Unterkunft in den genannten oder gleichwertigen Hotels mit Frühstück (Vithiry, Coorg, Kabini & Tellicherry mit Vollpension). Reiseprogramm und Transfers wie beschrieben im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur, Zugfahrten wie beschrieben, lokale englisch-, wo möglich deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgelder.

11 Tage Rundreise ab Bangalore oder Mangalore / bis Calicut, Unterkunft in den genannten oder gleichwertigen Hotels mit Frühstück (in Coorg, Kabini & Tellicherry mit Vollpension, in Wyanad mit Halbpension). Reiseprogramm und Transfers wie beschrieben im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur, lokale englisch-, wo möglich deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgelder. DZ = Doppelzimmer; EZZ = Einzelzimmerzuschlag. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

*********Ende der Reise*********

Diese Reise ist ein Beispiel dafür, wie Ihre ganz individuelle Reise aussehen kann. 

Hotelliste: Wir fragen diese Reise in Hotels in allen möglichen Kategorien nach Ihren Vorstellungen an (Standard/Mittelklasse/Deluxe). Eine genaue Hotelliste lassen wir Ihnen zukommen.

Unser Team ist darauf spezialisiert Rundreisen ganz nach Ihren Vorstellungen zusammenzustellen. Lassen Sie Sich von uns beraten und ein Angebot erstellen. Wir freuen uns auf Sie.

Senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an. Telefon: 069 25421700

Planreisen/ Reisebüro mit (Kulturreisen, Yogareisen, Ayurvedareisen)

Leistungsträger: CT, Planreisen verantwortlich im Sinne des deutschen Reiserechts / Sicherungsschein

Unsere Werte

Wir lieben den Individualtourismus und Reisen in kleinen Gruppen. Ob Sie den ultimativen Luxus auf Ihrer Reise suchen, oder mit relativ wenig Geld ein Land erleben und erfahren möchten, wir finden einen Weg! Bei den Reisen die wir für Sie auswählen oder ganz individuell für Sie ausarbeiten, steht immer das „andere Reisen“ und die „Begegnung“ im Mittelpunkt. Unsere Achtung gilt der fremden Kultur und Ihnen als Gast.

Unsere Erfahrung

Wir sind ein klassisches Reisebüro. Das Internet ist uns, wie Ihnen ein Medium in dem wir uns orientieren und informieren. Der direkte Kontakt mit unseren Kunden steht jedoch im Mittelpunkt. Wir begleiten Sie von dem Moment an, an dem Sie mit Ihrer Reiseidee zu uns kommen und arbeiten leidenschaftlich daran, Ihre Reiseträume zu verwirklichen. Für Anregungen, neue Ideen und Kritik sind wir offen. Sie dürfen auf unsere Erfahrung bauen.

Ihre Vorteile

Wir sind ein freies Reisebüro und somit geschäftlich niemand anderem als Ihnen verpflichtet. Mit wem wir zusammenarbeiten entscheiden Sie und Ihr Reiseplan. Wir sind spezialisiert, aber auch weltweit unterwegs. Wir suchen fast überall auf der Welt, neben dem unvermeidlich „Üblichen“ auch das „Besondere“. Dabei bauen wir auf wunderbare Kollegen & Reisespezialisten, welche für Sie mit uns zusammenarbeiten.