069-40562087 · info@planreisen.de

Auf den Spuren von Tipu Sultan Rundreise Variante 2

Auf den Spuren von Tipu Sultan – Rundreise Variante 2

Mit dieser Variante besteht die Möglichkeit den Nagarhole Nationalpark zu besuchen.

Der berühmte Herrscher über den Staat Mysore, Tipu Sultan, ist in Indien immer noch sehr populär. Der „Tiger von Mysore“ war ein Herrscher, der zur Kollonialzeit drei Kriege gegen die Briten führte. Sein Ziel war aber auch ein modernes Indien. Wir begleiten einen Teil seines ruhmreichen Weges und entdecken dabei die Schönheiten von Karnataka und Kerala.

Sie besuchen auf dieser Tour Benglaru (Bangalore), Hassan, Halebit, Belur, Sharavanabelgola, Mysore, Ooty, den Nagarhole Nationalpark, Cochin, Alleppey, Kovalam.

 

Tag 1 Willkommen In Bangalore

Nach Ihrer Ankunft in Bangalore mit werden Sie von unserer örtlichen Agentur empfangen und ins Hotel begleitet. Ihr Zimmer wurde vorgebucht, damit Sie gleich einchecken können. Schon auf der Fahrt zum Hotel erhalten Sie einen ersten Eindruck der “Garden City”, dem wichtigsten Zentrum der IT-Branche in Indien. Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Tag 2 Bangalore

Nach dem Frühstück begleiten wir Sie heute auf eine Rundfahrt. Sie sehen das Daria Daulat Bagh, ein herrliches Schloss, wo sich Tipu Sultan von seinen anstrengenden Kriegen gegen die Briten erholte; das Tipu Sultan Museum; den Lal Bagh, der berühmte botanischen Garten Bengalaru‘s mit ungefähr 100 alten Bäumen, tropischen und subtropischen Pflanzen aus aller Welt und Lotus Teich. Der Garten wurde von Tipu Sultan’s Vater Hider Ali konzipiert und von Tipu vollendet. Später besuchen Sie den Maharaja-Palast, eine kleinere Nachbildung des englischen Windsor Castles und Vidhana Soudha, das Gebäude der Bundesregierung von Karnataka. Die massive Sandelholztür ist nur eines der spektakulären Merkmale dieses imposanten Gebäudes. Geöffnet nur nach 15.00 Uhr. Übernachtung im Hotel.

Tag 3 Bangalore – Hassan

Nach dem Frühstück fahren Sie heute nach Hassan, wo Sie herrliche Tempel der Hoysala-Brindavan Könige übers Land verteilt sehen können. Die meisten dieser architektonischen Meisterwerke stammen aus dem 11. bis 13. Jahrhundert. Der Weg ist hier das Ziel. Die ältesten historischen Berichte über das Gebiet des heutigen Distrikts Hassan reichen in das 3. Jahrhundert v. Chr. zurück. Der Maurya-König Chandragupta soll damals nach seiner Konversion zum Jainismus nach Shravanabelagola gepilgert und sich dort zu Tode gefastet haben. Später wurde das Gebiet von den Kadamba und den Ganga beherrscht. Im 12. Jahrhundert machten die Hoysala das im heutigen Distrikt Hassan gelegene Dorasamudra (heute Halebid) zu ihrer Hauptstadt und schwangen sich zur vorherrschenden Macht im südlichen Dekkan auf. Im 14. Jahrhundert brach das Hoysala-Reich durch die Invasion islamischer Truppen des Sultanats Delhi zusammen. Wenig später kam das Gebiet unter die Herrschaft des hinduistischen Vijayanagar-Reiches, im 17. Jahrhundert schließlich wurde es von den Rajas von Mysore erobert. Nach Ankunft in Hassan, Check- In im Hotel. Sie sehen auf einer späteren Besichtigungstour den Hasanamba Schrein, welcher der Gottheit Hasanamba gewidmet ist, das kleine aber feine Distrikt Museum mit seinen Skulpturen, Gemälden, Waffen, Münzen und Inschriften, den herrlichen Suddeshvara-Tempel und Bastihalli, eine schöne, alte Jain-Siedlung, die von einem üppigen Garten umgeben ist. Übernachtung im Hotel.

Tag 4 Hassan – Halebid und Belur – Hassan

Nach dem Frühstück geht es zu einer Ganztagsexkursion nach Halebid und Belur. Die früheren Hauptstädte der Hoysala Dynastie liegen nur 16 km voneinander entfernt. Am Fluss Yagachi spiegeln sich Halebid und Belur, und mit ihnen die alten und weltberühmten Hoysala Tempelanlagen. Das reiche kulturelle Erbe der Region und die faszinierende Schönheit der Tempel werden Sie begeistern. (Chennakeshava Tempel, Shiva Tempel, Hoysaleswara Tempel, Kedareswara Tempel) Später Rückfahrt nach Hassan und Übernachtung im Hotel.

Tag 5 Hassan – Sharavanabelgola – Hassan

Heute werden Sie nach dem Frühstück nach Sharavanabelgola gefahren. Es ist eines der wichtigsten Wallfahrtsorte für Jains. Sharavanabelagola ist ein inspirierendes 5000-Einwohner Pilgerdorf, und ein „Muss“ auf Ihrer Reise. Anhänger des Jainismus pflegen hier ihren Glauben. Umhüllt vom aromatischen Tempelgeruch hunderter Räucherstäbchen und dem Hupen der Rikschas vereint sich indische Lebenskultur mit atemberaubender Landschaft. Sie besuchen unter anderem die berühmte, tausendjährige Statue des Gomateshwara, wohl die größte monolithische Statue der Welt. Dann Rückfahrt nach Hassan. Übernachtung im Hotel.

Tag 6 Hassan – Srirangapattanam – Mysore

Sie reisen heute nach einem gemütlichen Frühstück weiter nach Mysore. Auf dem Weg besuchen Sie Srirangapattanam und seinen gleichnamigen Tempel. Innerhalb der Festungsmauern erhebt sich der 894 gegründete Sri-Ranganathaswamy-Tempel, von dem sich der Name der Stadt herleitet. Er ist Ranganatha, einer Form Vishnus, geweiht und zählt zu den größten und bedeutendsten Tempelanlagen Karnatakas. Selbst Hyder Ali und Tipu Sultan, obwohl Muslime, unterstützten und schützten den Tempel. Einer Legende nach soll Tipu Sultan dort sogar Opfer dargebracht haben. Bei der Ankunft, Check- In im Hotel. Übernachtung im Hotel.

Tag 7 Mysore

Die Stadt Mysore bietet alles, was das Herz begehrt. Prähistorische Stätten, Denkmäler, Museen, Burgen, Tempel, Moscheen, Kirchen und einen Zoo. Mysore ist bekannt für seine prächtigen Paläste und majestätischen Gebäude, weitläufigen Gärten, Boulevards, schimmernde Seide, Sandelholz und fabelhaftes Kunsthandwerk. Nach dem Frühstück laden wir Sie gleich zu einer Besichtigungstour ein. Sie sehen den Palast von Mysore, eines der größten Schlösser im Land, und den Chamundeshwari Tempel auf dem Gipfel eines Hügels. Genießen Sie, im Umland von Mysore, den berühmten, symmetrischen Park Brindavan Gardens am Krishnaraja Sagar Staudamm unterhalb des Zusammenflusses dreier Flüsse, dem Kaveri, Hemavathi und Lakshmanateertha. Übernachtung im Hotel.

Tag 8 Mysore – Nagarhole Nationalpark

Fahrt von Mysore zum Nagarhole Nationalpark (80 km, ca. 2 Stunden). Wir entführen Sie in eines der besten Naturreservate Indiens. Viel Wald und ein enormer Wildbestand sind das Aushängeschild des Parks. Es ist die Heimat von Tigern, Bären und wildlebenden Elefantenschulen. Die Möglichkeit einem Tiger auf die Spur zu kommen ist hier sehr groß. Am späten Nachmittag Safari mit Boot oder Jeep in den Nationalpark. So haben Sie die besten Aussichten, wilde Elefanten, Vierhornantilopen, Lippenbären, Krokodile, Leoparden und verschiedenste Vogelarten zu beobachten. Übernachtung im National Park.

Tag 9 Nagarhole Nationalpark

Frühmorgens und am späten Nachmittag Safari mit Boot oder Jeep in den Nationalpark. Übernachtung, Vollpension mit Safariprogramm

 

Tag 10 Nagarhole – Ooty

Weiterfahrt nach Ooty (170 km, ca. 3,5 Stunden). Heute führt Sie „ein Abstecher“ in den Bundesstaat Tamil Nadu in frische Höhen, nach Ooty. Für diese Fahrt lassen wir uns Zeit und Sie dürfen schon auf dem Weg die kühle Luft und die herrliche Aussicht genießen. Bei Ankunft, Check- In ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 11 Ooty

Nach dem Frühstück begleiten wir Sie auf einer Natur-Tour. Der Botanischen Garten von Ooty, beherbergt nicht nur seltene Bäume, wie dem Korkbaum oder dem „Monkey Puzzle“ Baum, den Affen nicht erklettern können, sondern auch ein 20 Millionen Jahre altes Baumfossil. Farne und Orchideen werden Sie hier gleichfalls begeistern. Steht Ihnen der Sinn nach Kunst und Kunsthandwerk, besuchen Sie das Government Museum. Am Nachmittag begleiten wir Sie zu einer Fahrt mit der Nilgiri Bergeisenbahn. (Abfahrt Ooty 14:00, Ankunft Mettupalayam 17:35. Gesamtzeit: 03.35 Std.) Der geniale Aufstieg in die Berge mit dem „Nilgiri Blue Mountain Train“ ist ziemlich beeindruckend und man fährt durch eine stetig wechselnde Landschaft, passiert Tunnel und Schluchten und bewundert die grünen Teeplantagen. Sie werden bei Ihrer Ankunft in Mettupalayam von uns abgeholt und wieder zurück nach Ooty gebracht. Übernachtung im Hotel.

Tag 12 Ooty – Cochin

Heute führt Sie die Reise nach dem Frühstück nach Cochin. Der Nachmittag ist zu Ihrer freien Verfügung. Am Abend erleben Sie „Kerala Kaleidoscope“ im Greenix Village. Das ist eine Mischung aus verschiedenen Kunstaufführungen wie Kathakali, Mohaniyattam, Kalaripayattu etc.  Übernachtung im Hotel.

Tag 13 Cochin

Wir laden Sie heute nach dem Frühstück zu einer Besichtigungstour von Cochin ein. Sie begegnen den chinesischen Fischernetzen in Fort Kochi, die außerhalb Chinas nur hier in Gebrauch sind. Es wird angenommen, dass die Händler aus dem Hofe des chinesischen Herrschers Kublai Khan diese Netze hier vorstellten. Viele Fischer verdienen ihren Lebensunterhalt durch Fischfang mit diesen massiven Netzen. Genießen Sie diesen speziellen Anblick im Morgenlicht.
Die Fahrt bringt Sie als nächstes zur beeindruckenden St. Francis Kirche. Dies ist die Älteste von Europäern in Indien gebaute Kirche. Der portugiesische Händler Vasco da Gama wurde in der St. Francis Kirche beigesetzt. Später wurden seine sterblichen Überreste zurück nach Portugal genommen. Trotzdem ist seine Grabstätte in der Kirche klar bezeichnet. Besuchen Sie als Nächstes die Jüdische Synagoge mit ihren chinesischen Fliesen und belgischen Kronleuchtern und entdecken Sie das jüdische Viertel in  Mattancherry.  Nehmen Sie sich unbedingt Zeit für einen eigenen Spaziergang durch die Altstadt und die Handwerksläden. Übernachtung im Hotel.

Tag 14 Cochin – Alleppey

Nach dem Frühstück geht es nach Alleppey. Den heutigen Tag werden Sie auf den Backwaters verbringen. Um 12.00 Uhr gehen Sie an Bord eines typischen Kettuvallam Hausbootes für 4 Personen, und los geht der Spaß. Eine Fahrt auf einem Hausboot ist eine wunderbare Möglichkeit, die faszinierende Schönheit der Backwaters zu erleben. Ihre Tour führt vorbei an Mangroven-Wäldern, smaragdgrünen Reisfeldern und Kokoshainen, die von bezaubernden kleinen Wasserstraßen mit weißen Lilien durchzogen sind. Sie beobachten die Menschen auf Ihren Weg zu den Feldern, bei der Arbeit an und in den Kanälen. Schulkinder winken Ihnen von der Uferseite, Fähren legen ab und an. Immer wieder sehen Sie auch Boote die mit ihren Lasten auf den Kanälen fahren, Arbeiter die Kokosfasern verarbeiten, Frauen die Ihre Wäsche am Uferrand waschen und spielende Kinder. Wir wollen Ihre Sinne streicheln, Ihre Augen mit natürlicher Schönheit verzaubern, Ihre Nase mit den tollsten Düften verwöhnen und Ihren Gaumen mit kulinarisches Köstlichkeiten locken. Genießen Sie die traditionelle Küche Keralas an Bord. Die Hausboote haben komplett ausgestattete Einzel-und Doppelzimmer mit Sonnenterrasse, bequeme Stühle, Küche und WC. Als Lichter werden stimmungsvolle, traditionelle Laternen verwendet. Die Crew besteht aus einem Koch und zwei Ruderern.

Tag 15 Alleppey – Kovalam

Sie verlassen heute nach dem Frühstück das Kettuvallam und fahren nach Kovalam in Ihr Anschlusshotel, für den Rückflug nach Deutschland, oder Ihrem Anschlussprogramm.

*********Ende der Reise*********

Diese Reise ist ein Beispiel dafür, wie Ihre ganz individuelle Reise aussehen kann. 

Hotelliste: Wir fragen diese Reise in Hotels in allen möglichen Kategorien nach Ihren Vorstellungen an (Standard/Mittelklasse/Deluxe). Eine genaue Hotelliste lassen wir Ihnen zukommen.

Unser Team ist darauf spezialisiert Rundreisen ganz nach Ihren Vorstellungen zusammenzustellen. Lassen Sie Sich von uns beraten und ein Angebot erstellen. Wir freuen uns auf Sie.

Senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an. Telefon: 069 25421700

Planreisen/ Reisebüro mit (Kulturreisen, Yogareisen, Ayurvedareisen)

Unsere Werte

Wir lieben den Individualtourismus und Reisen in kleinen Gruppen. Ob Sie den ultimativen Luxus auf Ihrer Reise suchen, oder mit relativ wenig Geld ein Land erleben und erfahren möchten, wir finden einen Weg! Bei den Reisen die wir für Sie auswählen oder ganz individuell für Sie ausarbeiten, steht immer das „andere Reisen“ und die „Begegnung“ im Mittelpunkt. Unsere Achtung gilt der fremden Kultur und Ihnen als Gast.

Unsere Erfahrung

Wir sind ein klassisches Reisebüro. Das Internet ist uns, wie Ihnen ein Medium in dem wir uns orientieren und informieren. Der direkte Kontakt mit unseren Kunden steht jedoch im Mittelpunkt. Wir begleiten Sie von dem Moment an, an dem Sie mit Ihrer Reiseidee zu uns kommen und arbeiten leidenschaftlich daran, Ihre Reiseträume zu verwirklichen. Für Anregungen, neue Ideen und Kritik sind wir offen. Sie dürfen auf unsere Erfahrung bauen.

Ihre Vorteile

Wir sind ein freies Reisebüro und somit geschäftlich niemand anderem als Ihnen verpflichtet. Mit wem wir zusammenarbeiten entscheiden Sie und Ihr Reiseplan. Wir sind spezialisiert, aber auch weltweit unterwegs. Wir suchen fast überall auf der Welt, neben dem unvermeidlich „Üblichen“ auch das „Besondere“. Dabei bauen wir auf wunderbare Kollegen & Reisespezialisten, welche für Sie mit uns zusammenarbeiten.