069-40562087 · info@planreisen.de

Darjeeling, Sikkim & Bhutan

Der Tourismus in den beiden buddhistisch geprägten Unionsstaaten am Fuß der Himalaya-Gipfel steckt noch in den Kinderschuhen, um so authentischer sind die landschaftlichen und kulturellen Sensationen.

1. Tag: Fahrt von Bagdogra über die steil ansteigende Bergstrasse nach Darjeeling. Unterwegs Möglichkeit, eine Teilstrecke mit der “Spielzeugeisenbahn” zurückzulegen. Die Lok dampft gemächlich in die Berge, unterwegs bieten sich immer wieder fantastische Ausblicke auf die Himalayas.

Gegen Mittag erreichen Sie Darjeeling – berühmt für exquisiten Tee. Einchecken ins Hotel. Nachmittags Besuch im Tibetan Refugee Center. Es wurde 1959 für Flüchtlinge aus dem nahen Tibet eingerichtet. Eine Vielzahl tibetanischer Handarbeiten werden hier zum Kauf angeboten. Wenn Zeit bleibt, Bummel über den Basar. Übernachtung.

P1040639_01   P1040721_01

2. Tag: Früher Aufbruch zum Tiger Hill, dem Aussichtspunkt etwas oberhalb von Darjeeling. Von hier aus können Sie – bei klarer Sicht – im Morgenlicht den Gipfel des dritthöchsten Berges der Welt, den Kanchenjunga (8598 m), bestaunen. Mit etwas Glück ist auch der 200 km entfernte Mount Everest (mit 8872 m absolute Spitze) zu sehen. Beim Besuch im Himalaya Mountaineering Institut sehen Sie Dokumente aus der dramatischen Geschichte des Bergsteigens im Himalaya-Gebiet. Und im Happy Valley Tea Estate können Sie beobachten, wie der berühmte Darjeeling Tee angebaut und verarbeitet wird. Nachmittags Rückkehr ins Hotel.

P1040746_01   P1040761_01

3. Tag: Fahrt nach Sikkim. Der kleine Staat im Nordosten des Subkontinents grenzt im Norden an Tibet, im Westen an Nepal, im Osten an Bhutan und im Süden an West-Bengalen. Große Höhenunterschiede und damit auch unterschiedlichste Vegetationsformen kennzeichnen das nur 7000 Quadratkilometer kleine Land: von den Reisfeldern des Teesta-Tals, nur wenige hundert Meter über dem Meeresspiegel, über Obstgärten in den mittleren Lagen bis zu den schneebedeckten Gipfeln des Kanchenjunga-Massivs im äußersten Norden. Gangtok, der Hauptstadt von Sikkim. Besuch des Instituts für Tibetologie. Das Haus bewahrt seltene Manuskripte und Thangkas (Wandbilder) des tibetanischen Buddhismus auf, die vor der Machtergreifung Chinas außer Landes gebracht werden konnten. Nachmittag zur freien Verfügung, Möglichkeit zum Bummel über den Früchte- und Gemüsemarkt. Übernachtung in Gangtok.

P1040856_01   P1040802_014. Tag: Besichtigung von Gangtok: Besuch im Orchideen Park, in dem man über 450 verschiedene Arten sehen kann. Danach statten Sie dem Enchey-Kloster einen Besuch ab. Der Nyingmapa-Orden, der dieses Kloster im letzten Jahrhundert erbaute, ist hier auch heute noch sehr lebendig. In jedem Januar ist das Kloster Schauplatz farbenfroher Maskentänze. Besuch des Instituts für Tibetologie. Das Haus bewahrt seltene Manuskripte und Thangkas (Wandbilder) des tibetanischen Buddhismus auf, die vor der Machtergreifung Chinas außer Landes gebracht werden konnten. Am Nachmittag können Sie im Cottage-Industrie-Emporium sehen, wie die aufwendigen Thangkas, farbenfrohe Wollteppiche und bunt bemalte Möbel entstehen. Ausflug zum Kloster Rumtek, das vom Kagyupa-Orden – oder “Schwarzhut-Orden” – geführt wird. Die Sekte fand hier Zuflucht bei der chinesischen Invasion in Tibet. Übernachtung in Gangtok.

5. Tag: Nach dem Frühstück Weiterfahrt an die Grenze Bhutans, nach Phuntsholing. Hier werden Sie von Fahrer & Fahrzeug unserer dortigen Agentur erwartet. Phuntsholing liegt ganz im Süden des Himalaya-Königreiches Bhutan an der Grenze zu Indien mit etwa 30 000 Einwohnern. Die Grenze zwischen beiden Nachbarländern kann innerhalb des Stadtgebietes von Indern und Bhutanern ohne Grenzformalitäten passiert werden. Die Bevölkerung von Phuentsholing setzt sich deshalb auch zu einem erheblichen Teil aus Indern zusammen.

IMG_0263   951f20e8f1

6. Tag: Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Thimpu, die Hauptstadt Bhutans, auf einer Höhe von 2.300 Metern am Wang Chu Fluß gelegen. Übernachtung in Thimpu. Übernachtung.

7. Tag: Besichtigungsprogramm in Thimphu. Die lebhafte Stadt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und viele neue Gebäude säumen die Hauptstraße. Ein deutlicher Markierungspunkt ist der Memorial-Chorten, den die Mutter des dritten Königs für ihren Sohn errichten ließ. Er ist über mehrere Stockwerke mit tantrischen Figuren ausgestattet. Vom Changankha Kloster hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt bis hin zum imposanten Trashi Chho Dzong, mit seinen unzähligen Räumen und Versammlungshallen. Natürlich darf auch ein Besuch auf dem bunten Markt nicht fehlen. Übernachtung in Thimpu.

8. Tag: Vormittags Weiterfahrt (ca. 3 h) über den Dochula Pass, wo bunte Gebetsfahnen und 109 Chorten die Passhöhe markieren, nach Punakha. Der Dzong von Punakha ist eines der beeindruckendsten Bauwerke Bhutans und liegt auf einer Landzunge, die von zwei Flüssen umspült wird, die in den Bergen entspringen. Seine riesige Gebetshalle ist ein Meisterwerk an einheimischer Schnitzkunst und Malerei. Am Nachmittag kleine Wanderung nach Chimi Lhakhang. Übernachtung in Punakha

Bruecke_zum_Punakha_Dzong_02   Paro_Dzong_02

9. Tag: Weiterfahrt nach Paro. Die Hauptstadt Bhutans liegt inmitten eines malerischen Tals. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zu einem ersten Bummel durch die Stadt. Übernachtung in Paro.

Paro_Tal_13   Rundgang_im_Paro_Dzong

10. Tag: In Paro besichtigen Sie den mächtigen Rinpung Dzong. Der zentrale Turm des Dzongs “der Utse” mit seinen großartigen Schnitzereien gilt als einer der schönsten Bhutans. Etwas oberhalb befindet sich der Ta Dzong, der das Nationalmuseum beherbergt, in dem eine interessante Sammlung unterschiedlichster Dinge zu sehen ist. Übernachtung in Paro.

11. Tag: Transfer zum Flughafen Paro.

Leistungen

Preise pro Person in €, 11-tägige Individualreise ab Bagdogra bis Paro. Hotelunterkunft in den genannten Hotels im Doppelzimmer mit Vollpension, Reiseprogramm und Transfers wie beschrieben im nichtklimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur, lokale englischsprachige Reiseleitung,örtliche englischsprachige Reiseführer (deutschsprachige Reiseführer auf Anfrage gegen Aufpreis), Eintrittsgelder, Visagebühren Bhutan, Tourism Development Fee in Bhutan. DZ= Doppelzimmer, EZZ= Einzelzimmer-Zuschlag, Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Achtung:

Preise über Weihnachten und Neujahr, sowie obligatorischer Aufpreis für spezielle Weihnachts- und Silvester-Menüs auf Anfrage. Begleitende deutschsprachige Reiseleitung auf Anfrage.

Diese Reise ist ein Beispiel dafür, wie Ihre ganz individuelle Reise aussehen kann. Unser Team ist darauf spezialisiert Rundreisen ganz nach Ihren Vorstellungen, individuell zusammenzustellen. Lassen Sie Sich von uns beraten und ein Angebot erstellen. Wir freuen uns auf Sie.

Hotelliste: Wir bieten diese Reise in folgenden Kategorien an ( Standard/Mittelklasse/Deluxe). Eine genaue Hotelliste lassen wir ihnen mit dem ersten schriftlichen Angebot zukommen.

Planreisen/ Reisebüro mit (Kulturreisen, Yogareisen, Ayurvedareise) / Veranstalter im Sinne des deutschen Reiserechts CT

Unsere Werte

Wir lieben den Individualtourismus und Reisen in kleinen Gruppen. Ob Sie den ultimativen Luxus auf Ihrer Reise suchen, oder mit relativ wenig Geld ein Land erleben und erfahren möchten, wir finden einen Weg! Bei den Reisen die wir für Sie auswählen oder ganz individuell für Sie ausarbeiten, steht immer das „andere Reisen“ und die „Begegnung“ im Mittelpunkt. Unsere Achtung gilt der fremden Kultur und Ihnen als Gast.

Unsere Erfahrung

Mit Stolz blicken wir auf unsere Wurzeln im klassischen Reisebüro, dem persönlichen Kontakt mit unseren Kunden. Wir begleiten Sie von dem Moment an, an dem Sie mit Ihrer Reiseidee zu uns kommen und arbeiten leidenschaftlich daran, Ihre Reiseträume zu verwirklichen. Sie dürfen auf unsere Erfahrung bauen. Unser Konto ist mit 25 Jahren Erfahrung in der Touristik und 10 Jahren Reisebüro Planreisen deutlich im Plus.

Ihre Vorteile

Wir sind ein freies Reisebüro und somit geschäftlich niemand anderem als Ihnen verpflichtet. Mit wem wir zusammenarbeiten entscheiden Sie und Ihr Reiseplan. Wir sind spezialisiert, aber auch weltweit unterwegs. Wir suchen fast überall auf der Welt, neben dem unvermeidlich „Üblichen“ auch das „Besondere“. Dabei bauen wir auf wunderbare Kollegen & Reisespezialisten, welche für Sie mit uns zusammenarbeiten.