Tortuguero – Costa Rica Rundreise

Amerika

Die Tortuguero – Costa Rica Rundreise ist eine Tour durch die Urwälder und Nationalparks des Landes. Sie dauert 15 Tage und kann mit einem Badeurlaub verlägert werden.

Sie mögen viel Natur und Grün? Dann sind dampfende Urwälder, in die kaum ein Lichtstrahl dringt genau das Richtige für Sie. Es grassiert eine unvorstellbare Verschwendung, die allein 420 verschiedene Arten von Orchideen hervorbringt. Im Vulkankrater ruht wie gemalt, ein smaragdgrüner See……

1. Tag – Los geht’s nach Costa Rica

Grün, grüner, am grünsten – daran sollten Sie denken, wenn Sie von Frankfurt nach San José fliegen, in die quirlige Hauptstadt Costa Ricas. Dann erwartet Sie schon Ihre Reiseleitung voller Vorfreude, denn die nächsten zwei Wochen darf sie Ihnen das Land zeigen. Auf geht’s ins Hotel, wo Sie sich vom langen Flug erholen können.

Das El Rodeo Country Inn liegt im Stadtteil Santa Ana/San Antonio de Belen am Rande von San José. Die Anlage erinnert an eine Hacienda. Die großzügigen Zimmer sind farbenfroh eingerichtet. Zur Entspannung nach Ihrer Ankunft in Costa Rica oder vor der Rückreise empfehlen wir einen Sprung in den Swimmingpool. Und hinterher ein saftiges Steak im rustikalen Restaurant.

Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

2. Tag – Selva Bananito – Natur pur in der Südkaribik

Die Tortuguero Costa Rica Rundreise beginnt mit einer Fahrt durch den Braulio-Carrillo-Nationalpark in Richtung Karibikküste.

Ihr Ziel: Selva Bananito, ein Paradies für Naturliebhaber und ein Paradebeispiel für den respektvollen Umgang mit der Natur und den Schutz und Erhalt natürlicher Ressourcen. Die Lodge liegt in den Talamanca-Bergen unweit vom La-Amistad-Nationalpark. Er wurde von der UNESCO 1983 zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Auf einem kleinen Rundgang erhalten Sie interessante Einblicke in das Ökosystem des karibischen Tieflandregenwaldes.

Die Selva Bananito Lodge liegt etwa eine Stunde Fahrzeit von Puerto Viejo entfernt im Landesinneren und ist umgeben von primärem Bergregenwald. Die geräumigen und komfortablen Bungalows mit jeweils eigenem Bad sind im karibischen Stil auf Stelzen errichtet. Von der Veranda mit Hängematte haben Sie einen herrlichen Ausblick in die ursprüngliche Vegetation.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück und Abendessen.

Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Hinweis: Da die Selva Bananito Lodge nicht über elektrischen Strom verfügt, stehen abends Laternen zur Verfügung. Die Lodge erreichen Sie mit Geländefahrzeugen.

3. Tag – Naturerlebnis Selva Bananito und Bäume pflanzen

Sie erfahren heute Interessantes zur Erhaltung des Regenwaldes und einem Projekt zur Wiederaufforstung. Dann heißt es selbst Hand anlegen, denn Sie pflanzen ein Bäumchen und leisten so einen kleinen Beitrag zur Erhaltung des Regenwaldes. So viel Spaß macht Naturschutz.

Die Selva Bananito Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft.

Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis enthalten.

Zusätzliche Empfehlungen: Unternehmen Sie einen zwei- bis dreistündigen Ausritt über die Weiden der Finca in einer weitgehend unberührten Landschaft mit Jahrhunderte alten Bäumen. Das macht nicht nur Spaß, sondern gewährt Ihnen außerdem einen Einblick, wie Landwirtschaft aussehen kann, wenn die Natur geschont wird.

Die Reittour wird sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Reiter angeboten. Der Preis beträgt ca. 40 US-$ (ab zwei Personen).

 

4. Tag – Auf in den Tortuguero Nationalpark

Sie fahren durch Bananenplantagen zurück nach Limón. Unterwegs werden wir mit einem Potpourri aus tropischen Früchten verwöhnt. Unsere Reiseleitung stellt an einem der Verkaufsstände saftige Ananas, pflückfrische Papayas und alles, was gerade Saison hat, zusammen. Sie dürfen verkosten.

Ihre Tortuguero – Costa Rica Rundreise geht dann weiter bis vor die Tore des Tortuguero-Nationalparks. Von hier geht es nur noch per Boot weiter. Es bringt Sie in ca. zwei Stunden in den Tortuguero-Nationalpark. Auf der Fahrt sollten Sie die Augen offenhalten. Vielleicht können Sie schon das ein oder andere Tier entdecken.

Die Aninga Lodge nahe des Tortuguero Nationalparks erreichen Sie per Boot.

Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben: über 80% des Hotels befindet sich etwa 1,5m über dem Boden, um die Natur weniger zu belasten. Die schönen Stelzenbungalows sind liebevoll dekoriert und gemütlich eingerichtet. Durch die offenen Fenster können Sie rund um die Uhr dem Klang des Regenwaldes lauschen und mit etwas Glück tollt sogar eine Herde Brüllaffen an Ihnen vorbei.

Erfrischen Sie sich nach einem abwechslungsreichen Tag im Pool oder lassen Sie sich im Spa-Bereich der Lodge verwöhnen.

Das Frühstück, Mittag- und Abendessen ist inklusive.

Die Fahrzeit beträgt ca. vier Stunden, davon ca. 90 Minuten mit dem Boot

Hinweise: Das Ufer beim Ein- und Ausbooten ist im Sommer trocken, in der Regenzeit aber eventuell schlammig und schwieriger zu begehen. Bitte tragen Sie daher gutes Schuhwerk.

Gerade in der Hauptreisezeit sind die Busse und Boote mitunter sehr voll. Leider haben wir darauf keinen Einfluss.

5. Tag – Bootsfahrt im Tortuguero-Nationalpark

Es steht eine Bootsfahrt in diesem aufregenden Nationalpark auf dem Programm. Tief hinein geht es in den dichten Regenwald und die idyllische Küstenzone. Entdecken Sie Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Klammeraffen, Spitzkrokodile, Sumpfschildkröten, Pfeilgiftfrösche und unzählige Vogelarten.

Später, auf einem Spaziergang über das Gelände der Lodge, erfahren Sie Interessantes über die Pflanzen und Tiere dieses Ökosystems. Nachmittags können Sie sich entspannen, einen Strandspaziergang unternehmen, ein Kanu ausleihen oder wandern.

Die Aninga Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft.

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Hinweise: Das Programm im Tortuguero-Nationalpark kann zeitlich etwas variieren. Die Bootstour in den Nationalpark kann ggf. auch schon am Ankunftstag am Nachmittag stattfinden.

Das Baden ist aufgrund der starken Strömungen teilweise nur sehr eingeschränkt möglich.

6. Tag – Typisch costa-ricanisch: Ameisen zählen

Heute machen Sie sich auf den Weg zum Vulkan Arenal

Unterwegs legen Sie noch einen Stopp im karibischen Tiefland ein. Sie wollten schon immer einmal Blattschneiderinnen, Soldaten, Kindermädchen, Nestputzerinnen und vielleicht sogar eine Königin beobachten? Dann kommen Sie beim Besuch des Ameisenprojekts voll auf Ihre Kosten. Das muss man in Costa Rica auch mindestens ein Mal gesehen haben!

Das Hotel Arenal Manoa liegt am Fuße des Vulkans Arenal in einem üppigen tropischen Garten. Die Anlage ist sehr weitläufig und die Zimmer sind ausgesprochen groß. Vom Balkon Ihres Zimmers haben Sie bei entsprechendem Wetter einen herrlichen Blick auf den Vulkan. Nach einem erlebnisreichen Tag können Sie sich im großzügigen Pool oder den heißen Quellen entspannen oder durch die wunderschöne Grünanlage schlendern.

Inklusive sind heute das Frühstück und ein Mittagessen.

Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

Hinweise: Die Aktivität des Vulkans Arenal unterliegt natürlichen Schwankungen. Zurzeit ist der Arenal ungewöhnlich still. Daher ist nur sehr selten austretende Lava zu sehen.

7. Tag – Vulkan Arenal und Besuch einer ökologischen Finca

Auf einem Spaziergang durch den Gemüse- und Kräutergarten der Finca Educativa Ecológica in La Fortuna erklärt Ihnen Don Juan unter anderem die biologische Schädlingsbekämpfung mithilfe von Kräutern. Währenddessen sind Sie herzlich eingeladen, von den Früchten und Kräutern zu probieren und bei der Herstellung von Zuckerrohrsaft mitzuhelfen.

Mittags gibt es leckere landestypische Spezialitäten auf der Finca. Über Lava und Stein geht es dann auf einer ca. zweistündigen Wanderung am Fuße des Vulkans Arenal. Ihre Prämie ist der Blick vom Aussichtspunkt auf den Arenal, manchmal im Nebel, aber auch die mystische Stimmung hat ihren Reiz. Den Rest des Tages können Sie machen, wonach Ihnen gerade so ist.

Das Hotel Arenal Manoa ist auch heute Ihre Unterkunft.

Das Frühstück ist im Preis enthalten, ebenso das Mittagessen.                          

Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

8. Tag – Tenorio-Nationalpark

Den Vormittag können Sie nutzen, um durch das idyllische La Fortuna zu bummeln. Lassen Sie den magischen Ort am Fuße des Arenal noch einmal auf sich wirken.

Dann geht es weiter durch Orangen- und Zuckerrohrplantagen bis zum wenig frequentierten Vulkan Tenorio und Ihrer Unterkunft. Lassen Sie beim Abendessen diesen schönen Tag der Tortuguero – Costa Rica Rundreise nocheinmal Revue passieren.

Die Celeste Mountain Lodge in der Nähe des Tenorio-Nationalparks verfügt über ein eigenes Wegenetz durch den an den Nationalpark angrenzenden Wald. Die Architektur der Lodge ist innovativ und modern, außerdem wurden beim Bau grundsätzlich nur umweltverträgliche Materialien verwendet. Der Restaurant- bzw. Lobbybereich ist auf einer Plattform errichtet und bietet eine wunderbare Aussicht auf die Umgebung und den innen liegenden Whirlpool. Die Zimmer sind minimalistisch gehalten und sehr stilvoll eingerichtet.

Die eingeschlossenen Mahlzeitensind heute Frühstück und Abendessen.

Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

9. Tag – Farbenmeer im Tenorio-Nationalpark

Ein Fest der Sinne! Da ist einmal der türkisfarbene Río Celeste. Wasser vulkanischen Ursprungs, das sich seinen Weg durch die immergrüne Landschaft am Fuße des aktiven Vulkans sucht.

Dann im Wald dampfende Fumarolen und blubbernde Schlammlöcher.

Und am Ende der Wanderung im Nationalpark der Stufenweg hinunter zum Wasserfall des Río Celeste. Das reicht für heute. Am Nachmittag lehnen Sie sich daher zurück und Tenorio Costa Rica 2020 geht weiter mit der Fahrt ins Nebelwaldgebiet von Monteverde.

Die Ficus Lodge ist eine friedliche Oase nahe dem Monteverde-Naturschutzgebiet und umgeben von tropischem Nebelwald. Die modernen Zimmer sind komfortabel und geschmackvoll eingerichtet und bieten einen fabelhaften Blick auf die Berge von Monteverde. Überzeugen Sie sich von der Qualität des hauseigenen Restaurants, das regionale wie auch internationale Gerichte serviert, und gönnen Sie sich einen Drink an der Bar.

Das Frühstück ist heute inklusive.

Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden

Hinweise: Die Wanderung geht über eine Strecke von ca. 6 Kilometern mit einigen Steigungen. Packen Sie hierzu festes Schuhwerk und Regensachen ein.

10. Tag – Hängebrücken im Naturreservat Monteverde

Ihre Reiseleitung wird Sie bei einem Besuch des Fledermausmuseums in die Geheimnisse dieser kleinen Säugetiere einweihen. Versetzen Sie sich am großen Hörtrichter einmal in deren Sinneswelt.

Dann geht es hoch hinauf, mit den Vögeln auf Augenhöhe. Denn Sie erleben den Regenwald über Hängebrücken in luftiger Höhe hautnah. Und das ganz sicher, denn die Hängebrücken schwanken kaum.

Das Ficus Lodge wird auch heute Ihre Unterkunft sein.

Das Frühstück ist im Preis enthalten.

Die Fahrzeit beträgt ca. 50 Minuten

Hinweise: Sie begeben sich heute auf eine Wanderung im beeindruckenden Nebelwald von Monteverde, einem einzigartigen Naturreservat, nicht aber in einem der Privatreservate.

Zusätzliche Empfehlungen:

Unternehmen Sie eine ca. zweistündige Abendwanderung durch den Nebelwald und beobachten Sie nachtaktive Tiere. Preis ca. 20 US-$ pro Person (ab 2 Personen). Beginn: ca. 17:00 Uhr, Rückkehr ca. 19:00 Uhr.

Oder besuchen Sie einen Schmetterlingsgarten, in dem viele farbenprächtige Falter aus nächster Nähe zu sehen sind. Preis ca. 15 US-$ pro Person.

Oder nehmen Sie an einer Canopytourteil – ein einmaliges Erlebnis. In einem Gurt sitzend sausen Sie an einem Stahlseil durch den Nebelwald. Preis ca. 50 US-$ pro Person.

11. Tag – Von Monteverde an die Pazifikküste

Der Tag beginnt mit einem Besuch bei der Familie Bello. Sie betreibt eine ökologische Kaffeefarm, und ein Familienmitglied erzählt Ihnen auf einem Rundgang über die Finca viel Interessantes über Kaffeeanbau und die Geschichte des Kaffees.

Nach der Theorie folgt dann die Praxis, und im vom Urgroßvater erbauten Haupthaus wartet köstlich duftender Kaffee auf Sie. Und weil es inzwischen Mittagszeit ist, gibt es dazu hausgemachte traditionelle Spezialitäten, ein wahrer Gaumenschmaus.

Dann geht es weiter, zuerst auf der berühmten Panamerica und dann mit der Fähre ab Puntarenas über den Golf von Nicoya. Die Passagiere sind einheimische Urlaubsgäste, Schüler, Menschen auf dem Weg zur Arbeit und Touristen aus aller Welt. Auf der anderen Seite angekommen, geht es dann direkt zum Hotel.

Das Tango Mar liegt traumhaft schön auf der Nicoya-Halbinsel am Strand von Tambor, eingebettet in die tropische Vegetation. Vom Balkon Ihres großzügig geschnittenen Zimmers können Sie wunderbar dem Meeresrauschen zuhören. Mehrere Swimmingpools, eine Golfanlage, eine Spa und eine Strandbar, an der Sie bei Sonnenuntergang köstliche Cocktails genießen können, lassen Träume wahr werden.

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück und landestypische Köstlichkeiten bei Familie Bello zum Mittag.

Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden. Die Fahrzeit mit der Fähre beträgt ca. 1 ½ Stunden

Sie werden zum Mittagessen bei der Familie Bello zu Gast sein, wo Sie landestypische Speisen probieren können. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften.

12. Tag – Sonne, Sand und Meer oder optional Schnorcheln auf der Insel Tortuga

Heute klingelt kein Wecker, Sie können ganz in Ruhe ausschlafen. Genießen Sie den Strand direkt vor der Haustür und gönnen Sie sich einen Cocktail.

Das Tango Mar ist Ihre Unterkunft.

Das Frühstück ist heute im Preis eingeschlossen.

Hinweise: Der Pazifik ist rau und manchmal herrscht ein hoher Wellengang mit entsprechender Strömung, die je nach Jahreszeit mal stärker, mal schwächer ist. Von Januar bis März herrschen eher starke Winde, dann ist der Wellengang tendenziell stärker. Mögen Sie eher ruhige Gewässer, so empfehlen wir zum Baden den Hotelpool.

Zusätzliche Empfehlungen:

Unternehmen Sie eine Bootstour zur beliebten Isla Tortuga. An Bord liegt für jeden Gast eine Schnorchelausrüstung bereit, um Nemo & Co. im seichten warmen Wasser vor der Insel zu beobachten. Mittags werden Sie unter Palmen mit Sandwiches und Früchten bewirtet. Am Nachmittag geht es mit dem Boot wieder die Küste entlang zurück zum Hotel. Der Preis beträgt pro Person ca. 86 US-$. Die Mindestteilnehmerzahl its vier Personen. Der Ausflug ist englischsprachig geführt.

Sie haben auch die Möglichkeit, während Ihrer Bootstour zusätzlich einen Abstecher in den Curu Nationalpark einzulegen. Ansonsten sind der Ausflug und die inkludierten Leistungen identisch. Der Preis beträgt pro Person ca. 98 US-$, die Mindestteilnehmerzahl sind vier Personen. Der Ausflug ist englischsprachig geführt.

Bitte teilen Sie Ihrer Reiseleitung bis zum Vortag mit, ob Sie einen dieser Ausflüge buchen möchten.

13. Tag – Curú-Naturreservat

Die Tortuguero – Costa Rica Rundreise geht weiter. Sie besuchen das Tierreservat Curú. Es umfasst verschiedene Ökosysteme und ist der Lebensraum vieler Pflanzen- und Tierarten. Dazu zählen Kapuzineraffen, Klammeraffen, Rot- und Schwarzwild und zirka 220 Vogelarten.

Mal schauen, was Sie auf einer ca. eineinhalbstündigen Wanderung so alles entdecken. Und falls Sie dabei ins Schwitzen kommen, ist das kein Problem, denn für die Erfrischung danach ist gesorgt: herrliche Strände, die sich ideal zum Schwimmen eignen. Die Badesachen also nicht vergessen!

Das Tango Mar ist Ihre Unterkunft.

Das Frühstück ist eingeschlossen, ebenso das Abschiedsabendessen.

Fahrzeit beträgt ca. 1,5 Stunden

Hinweise: Bitte denken Sie an Ihre Badesachen, denn die herrlichen Strände im Curú-Nationalpark laden zum Schwimmen geradezu ein.

14. Tag. – Zurück nach San José

Schön war es am Strand, aber leider geht es schon wieder zurück nach San José. Auf einer Erkundungstour sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt, und Sie erhalten einen Einblick in den Alltag der Ticos, wie sich die Einwohner Costa Ricas oft selbst nennen. Sie spazieren vom Nationaltheater zum Zentralmarkt und besuchen eines der bedeutendsten Museen der Hauptstadt, das Goldmuseum.

Das Studio Hotel liegt günstig im Zentrum des Stadtteils Santa Ana und bietet eine tolle Aussicht auf das umliegende Valle Central. Es ist sehr geschmackvoll dekoriert mit Kunstgegenständen verschiedenster Art – fühlen Sie sich wie in einer Galerie. Und wollen Sie sich entspannen, so haben Sie die Qual der Wahl: ein Bad im Pool auf der Dachterrasse oder lieber ein Drink, entweder gleich am Pool oder auf der Restaurantterrasse.

Das Frühstück ist im Preis enthalten.

Die Fahrzeit beträgt ca. 4,5 Stunden.

Hinweise: Am Eingang des Goldmuseums müssen Sie eine Sicherheitskontrolle ähnlich wie am Flughafen passieren. Sämtliches Gepäck (auch Kameras) muss abgegeben werden.

15. Tag – Adiós Costa Rica

Erkundigen Sie San José auf eigene Faust. Noch mal auf einen Markt, eine letzte Papaya essen, eine Maske kaufen – Sie haben die Qual der Wahl. Dann heißt es Abschied nehmen von Ihrer Tortuguero – Costa Rica Rundreise und seinen Brüllaffen, Faultieren und Schmetterlingen.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Das Frühstück ist heute inklusive. Sollten Sie ein Anschlussprogramm mit einer frühen Abreise gebucht haben, erhalten Sie vom Hotel ein Frühstückspaket.              

Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Hinweise: Gegen Mittagverlassen Sie ihr Hotelzimmer. Ihr Gepäck können Sie jedoch gern bis zur Abreise im Hotel aufbewahren lassen. Sollten Sie einen Late Check Out wünschen, erfragen Sie bitte die Verfügbarkeit direkt im Hotel.

Bitte füllen Sie das Ausreiseformular, das Sie vor Ort am Flughafen erhalten, vollständig aus, bevor Sie zum Check-in-Schalter der Fluggesellschaft gehen.

16. Tag – Ankunft zu Hause

Nach Ihrer Ankunft am Heimatflughafen reisen Sie mit einem Koffer voller Erinnerungen weiter in Ihren Wohnort.

Diese Tortuguero – Costa Rica Rundreise ist bei Chamäleon im Programm und ein Reisebeispiel für Sie. Unsere Spezialität ist es Rundreisen ganz nach Ihren Vorstellungen auszuarbeiten und zusammenzustellen. Lassen Sie Sich von uns individuell beraten. Wir freuen uns auf Sie!

PlanReisen/ Reisebüro – Die ganze Welt des Reisens.

**Preise auf Anfrage/ auch mit Flug buchbar**

Veranstalter dieser Traumreise ist Chamäleon Reisen GmbH

 

0 Kommentare